Die Behörde für Kultur und Medien fördert im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel professionelle freie Theaterproduzenten und -gruppen in Hamburg, um ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre Produktionen zu erarbeiten.

Gefördert werden freie Theaterproduktionen in folgenden Bereichen: 

  • Sprech-, Musiktheater und Performance
  • Tanz
  • Kinder- und Jugendtheater

Abgabetermin für die Anträge: 

15. November
Er gilt für Projekte der kommenden Theatersaison (1. August bis 31. Juli des Folgejahres).

 

Jurybesetzung Projektförderung Spielzeit 2018/19:

Sprechtheater, Musiktheater, Performance:
Sabine Bornemann-Koch (Körber-Stiftung, Hamburg)
Tina Pfurr (Künstlerische Leitung Ballhaus Ost, Berlin)
Prof. Dr. Martin J. Schaefer (Prof. Neuere dt. Literatur/ Theaterforschung, Uni Hamburg)
Beisitz Musiktheater: Prof. Philipp Himmelmann (HfMT, Hamburg)

Tanz:
Dr. Pirkko Husemann (Künstlerische Leitung Schwankhalle, Bremen)
Maximilian Probst (Autor und Kulturjournalist „Die Zeit“, Hamburg)
Eike Wittrock (Universität Hildesheim, Tanzwissenschaftler und Dramaturg, Berlin)
Beisitz: Dr. Kerstin Evert (Künstlerische Leitung K3, Hamburg)

 

Kinder- und Jugendtheater:
Thomas Lang (Vorstandsmitglied der ASSITEJ 1996-2016)
Eva Maria Stüting (Autorin, Regisseurin und Performerin, Hamburg)
Mathias Wendelin (Dramaturg und Organisatorischer Leiter am Jungen DSH, Hamburg)

Weitere Informationen findet ihr hier.


Empfehlen: