Erste Internationale Fachkonferenz am 17.06.2017, 9.30 Uhr im Altonaer Museum

Kunst ist öffentlich

Was können Theater und Kunst im öffentlichen Raum zur städtischen Identität beitragen?

Welche Voraussetzungen und Fördermodelle müssen dafür geschaffen werden?

Erstmals findet ist in diesem Jahr die Internationale STAMP Konferenz statt, zu der am 17. Juni nicht nur Festivalleiter aus Deutschland und Europa, sondern auch interessierte Hamburger ins Altonaer Museum eingeladen sind.

STAMP (16-18. Juni 2017) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Straßenkunst in all ihren Facetten in Hamburg, Deutschland und Europa zu fördern und weiterzuentwickeln. Ein Ziel der STAMP Konferenz ist es, einen Verbund deutscher Festivals zu gründen, um ein gemeinsames Fördermodell für Kunst und Theater im öffentlichen Raum zu entwickeln.

Das Programm:

09.30 Uhr Eröffnung der STAMP Konferenz im Altonaer Museum (Galionsfigurensaal) 09.40 Uhr Eröffnungsperformance

09.50 Uhr – 11.45 Uhr Vorträge und Workshops rund um das Festivalzentrum / Platz der Republik

11.45 – 12.15 Kaffeepause

12.15 – 13.30 Uhr Resumee der Workshops im Altonaer Museum (Gallionsfigurensaal) 13.30 Uhr Mittagspause

ab 14.30 Uhr Rundgang mit allen Konferenzbesuchern zu den Shows von Arts'R'Public auf dem Festivalgelände (Treffpunkt Festivalzentrum)

Die Konferenz wird in englischer Sprache und vom HausDrei im Rahmen des EU- Projektes Arts ́R ́Public veranstaltet.

Mehr Informationen gibt es unter: www.stamp-festival.de

Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Bitte melden Sie sich bis zum 2.Juni 2017 an unter conference@stamp-festival.de

 


Empfehlen: