Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, hat zum zweiten Mal den Theaterpreis des Bundes ausgelobt. Seit 2016 werden mit ihm herausgehobene Leistungen kleiner...
Dank einer starken kulturpolitischen Initiative des DfdK, der Mitarbeit vieler Akteur*innen der Szene und der Unterstützung durch die kulturpoitische Sprecher aller Fraktionen wächst der Etat für die freien darstellenden Künste in Hamburg im Doppelhaushalt 17/18 um 100.000 Euro jährlich!  
Dank einer starken kulturpolitischen Initiative des DfdK, der Mitarbeit vieler Akteuren der Szene und der Unterstützung durch die kulturpoitische Sprecher aller Fraktionen wächst der Etat für die freien darstellenden Künste in Hamburg im Doppelhaushalt 17/18 um 100.000 Euro pro Jahr.
Kampnagel und der Dachverband freie Darstellende Künste (DfdK) Hamburg laden Akteur*innen der lokalen Kulturpolitik ein, ihre Visionen für Hamburg offenzulegen. Gemeinsam wird über die enormen Potentiale Hamburgs als eines der wichtigsten urbanen Zentren für zeitgenössische Künste Deutschlands und über Modelle für eine wegweisende Kulturpolitik diskutiert.