Ausschreibungen

Der Bewerbungszeitraum für Residenzen in 2019 ist vom 15.12.2017 bis zum 01.03.2018. Ausgeschrieben werden sechs Forschungsresidenzen für 2019 in Niedersachsen und NRW und Hessen. Residenztheater sind das theater wrede +, Oldenburg (Nds.), Theaterlabor Bielefeld, Theater im Ballsaal Bonn, Freies Werkstatt Theater Köln (NRW) und das German Stage Service Marburg (He).

Weiterlesen ...

Das Goethe-Institut China führt im Jahr 2018 in Zusammenarbeit mit dem IFP (Institute for provocation) und I: Project Space ein Residenzprogramm im Bereich Darstellende Kunst durch.  Im Rahmen des dreimonatigen Residenzprogramms haben Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland die Möglichkeit, an eigenen, chinabezogenen Projekten zu arbeiten, neue künstlerische Impulse aufzunehmen und Kontakte mit chinesischen Kunst- und Kulturschaffenden zu knüpfen.

Weiterlesen ...

Das Gängeviertel vergibt mehrmals im Jahr eine Residenz für die Dauer von drei Monaten.

Eingeladen sind Künstler_innen, Wissenschaftler_innen sowie Menschen, die Lust haben ihrem Forschungsbereich im Kontext des Gängeviertels nachzugehen. Interessante Fragen, Methoden sowie experimentelle Neugier sind uns ebenso wichtig wie ein Bezug zum Gängeviertel oder ihm nahestehende Themenfelder.
Für die Dauer des Aufenthalts werden der Arbeitsraum/ das Atelier und die Wohnmöglichkeit mietfrei vergeben.

Weiterlesen ...

Bewerbungsfrist : 22.01.2018

Der LAFT Berlin lädt alle professionellen Berliner Künstler*innen, Gruppen und Spielorte der freien darstellenden Szene herzlich ein, sich mit Produktionen und Veranstaltungen an der Programmgestaltung beim Performing Arts Festival Berlin 2018 zu beteiligen! 

Weiterlesen ...

Das Team der Theaterwerkstatt Pilkentafel sucht mindestens eine Person für die Geschäftsführung, lieber noch ein Team, das auch die Technische Leitung mit übernimmt. Gesucht werden keine „inszenierenden Intendant*innen mit eigenen künstlerischen Ambitionen, sondern eher Kulturmanager*innen und Kurator*innen.

Hier gehts zur Stellenbeschreibung.

 

Die Behörde für Kultur und Medien fördert im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel professionelle freie Theaterproduzenten und -gruppen in Hamburg, um ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre Produktionen zu erarbeiten.

Gefördert werden freie Theaterproduktionen in folgenden Bereichen: 

  • Sprech-, Musiktheater und Performance
  • Tanz
  • Kinder- und Jugendtheater

Abgabetermin für die Anträge: 

15. November
Er gilt für Projekte der kommenden Theatersaison (1. August bis 31. Juli des Folgejahres).

Weiterlesen ...

Hauptsache Frei, das spartenübergreifende Festival der Freien Darstellenden Künste in Hamburg, geht in die vierte Runde. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31.Oktober 2017. 

Ziel ist es, das Schaffen der Freien Szene sicht- und erlebbar zu machen sowie den Schaffenden der Freien Szene Mehrwerte in Form von Workshops, Informationsveranstaltungen und Vernetzungsmöglichkeiten (national wie lokal) zu bieten. Hauptsache Frei macht die lebendige und vielseitige Kreativität der Hansestadt für Akteur_innen wie Publikum erfahrbar und schafft Strukturen, in denen ohne Druck neue Prozesse entstehen und befeuert werden können.

Weiterlesen ...