+++ Please scroll down for the English version +++

Bewerbungsfrist: 13. Mai 2024 (Zeitraum: 2024/25)

Was ist die Tanzraumförderung?

Die Tanzraumförderung (TRF) ist eine einzigartige Gelegenheit für freie Tanzschaffende* in Hamburg, ihre Arbeit am eigenen Körper (auch im Verbund mit Kolleg:innen) und ihre künstlerische Forschung zu vertiefen. Im Rahmen der Förderung werden Tanzschaffenden Slots in Tanzstudios zur Verfügung gestellt, um ein regelmäßiges Training zu ermöglichen. Hierfür mietet der Dachverband freie darstellende Künste Hamburg e.V. im Rahmen einer Förderung durch die Behörde für Kultur und Medien Hamburg unterschiedliche Studios in Hamburg und vergibt 2- bis 3-stündige Probenslots kostenfrei an freie Hamburger Tanzschaffende.

Die Vergabe der Slots für regelmäßige und flexible Nutzung erfolgt nach Bedarfsabfrage. In der Regel sind diese Stunden Mo.-So. zwischen 8.00 und 18.00 Uhr.

 

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich freie Tanzschaffende, die hauptberuflich als Tänzer:innen, Choreograph:innen und Tanzvermittler:innen in Hamburg tätig sind.

Tanzschaffende müssen zwei der folgenden drei Voraussetzungen erfüllen:

  • Realisierung oder Teilnahme an einer professionellen Tanzproduktion (als Tänzer:in, Choreograph:in oder Tanzvermittler:in/Tanzpädagog:in) oder einem vergleichbaren Format
  • Absolvierung eines Tanzstudiums, einer Tanzausbildung oder Nachweis einer äquivalenten Berufserfahrung
  • Empfehlung durch eine Person, die schon in der TRF ist (im Sinne der Peer-Evaluation)


Bewerbungsunterlagen:

  • Antragsformular (Download: Deutsch / English)
  • 3 Nachweise über vergangene Produktionen (z.B. Verträge, Programmheft, Bescheinigung etc.)
  • KSK-Bescheid // od. Steuerbescheid (ggf. in Kombination mit anderen Nachweisen aus welchen eindeutig hervorgeht, dass die freischaffende Tätigkeit im Bereich Tanz erwirtschaftet wird)
  • Lebenslauf, ggf. Zeugnisse
  • ggf. Empfehlungsschreiben

    ☞ Bitte sendet die Bewerbungsunterlagen gesammelt an Jule Fuchs


Von der Förderung ausgeschlossen sind:

  • Die TRF darf nicht für kommerzielle oder gewinnorientierte Aktivitäten genutzt werden, etwa für Workshops, Castings oder Unterricht.
  • Die TRF darf nicht von Studierenden genutzt werden, die Vollzeit in einem künstlerischen Studiengang immatrikuliert sind.


Studios der TRF:

Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Studios richtet sich nach der jährlichen Förderlage.

Die Tanzraumförderung wird gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien.


* Tanzschaffend ist ein:e Tänzer:in oder Choreograf:in, Tanzvermittler:in, der:die künstlerisch, pädagogisch, oder in kultureller Bildung arbeitet. (es zeichnet sich aus durch Produktionen, Vermittlungsarbeit oder andere Formen des Teilens der eigenen Arbeit)

 

+++ ENGLISH +++

 

The Dance Space Funding (TRF)

Application deadline: May 13, 2024 (period: 2024/25)

What is the Tanzraumförderung?

The Tanzraumförderung (TRF) is a unique opportunity for independent dance makers* in Hamburg to deepen their work on their own bodies (also in collaboration with colleagues) and their artistic research. As part of the funding, dance professionals are provided with slots in dance studios to enable regular training. For this purpose, the Dachverband freie darstellende Künste Hamburg e.V. rents various studios in Hamburg as part of a grant from the Hamburg Ministry of Culture and Media and allocates 2- to 3-hour rehearsal slots free of charge to independent Hamburg dance professionals.

The allocation of slots for regular and flexible use is based on demand. As a rule, these hours are Mon.-Sun. between 8 a.m. and 6 p.m.

Who can apply?

Applications are open to freelance dance professionals who work full-time as dancers, choreographers and dance mediators in Hamburg.

Dance professionals must fulfill two of the following three requirements:

  • Realization of or participation in a professional dance production (as a dancer, choreographer or dance mediator/dance teacher) or a comparable format
  • Completion of a dance degree, dance training or proof of equivalent professional experience
  • Recommendation by a person who is already in the TRF (in the sense of peer evaluation)

Application documents:

  • Application form (Download: German / English)
  • 3 proofs of past productions (e.g. contracts, program booklet, certificate etc.)
  • KSK notice // or tax assessment notice (possibly in combination with other evidence clearly showing that the freelance activity is generated in the field of dance)
  • Curriculum vitae, certificates if applicable
  • Letter of recommendation, if applicable

☞ Please send the application documents together to Jule Fuchs

The following are excluded from funding

  • The TRF may not be used for commercial or profit-oriented activities, such as workshops, castings or lessons.
  • The TRF may not be used by students who are enrolled full-time in an artistic degree program.

Studios of the TRF:

Dance space funding is supported by the Free and Hanseatic City of Hamburg, Ministry of Culture and Media.

 

* A dance maker is a dancer or choreographer, dance mediator who works artistically, pedagogically or in cultural education. (it is characterized by productions, mediation work or other forms of sharing one's own work)

Translated with DeepL.com (free version)

 


Empfehlen: