Kooperationen

tanz.nord schafft seit 2021 eine Struktur für den regionalen Austausch und die Kooperation der freien Tanzszenen aus Hamburg und Schleswig-Holstein. Jährlich wiederkehrende Formate zielen darauf ab, die Netzwerkbildung der beiden Bundesländer langfristig zu stärken. Dabei erschließt tanz.nord neue Spielorte außerhalb urbaner Zentren. 

Die tanz.nord Gastspiele initiieren ein nachhaltiges und regionales Touring-Netzwerk, das Künstler:innen aus beiden Bundesländern gleichermaßen offensteht. tanz.nord zeigt bereits bestehende Produktionen an neu für den Tanz gewonnenen Spielorten und erhöht die Sichtbarkeit dieser Kunstform. 

Regelmäßige Netzwerktreffen wie das tanz.nord lab bieten Tanzschaffenden einen Raum für Arbeits- und Vernetzungsmöglichkeiten. Zusätzlich macht sich tanz.nord durch Schulpartnerschaften und ein vorstellungsbegleitendes Vermittlungsprogramm für eine langfristige und außerstädtische Publikumsentwicklung stark. 

Hinter tanz.nord stehen vier Projektpartner aus Hamburg und Schleswig-Holstein: Dachverband freie darstellende Künste (DfdK), K3 Zentrum für Choreographie, Tanzplan Hamburg, das Kultur- und Bildungszentrum Bad Oldesloe (KuB) und das Tanz und Performance Netzwerk Schleswig-Holstein (TuP.SH) 

tanz.nord ist außerdem Partner im Netzwerk Tanz Weit Draußen. Das Bündnis stützt bundesweit die Entwicklung des zeitgenössischen Tanzes in ländlichen Regionen und baut strukturelle Defizite und Nachteile jenseits der innerstädtischen Zentren ab. 

>> Ausschreibung für eine Neuproduktion
>> Ausschreibung für tanz.nord Gastspiele

Bewerbungsfrist 21.1.2024


 

Logoleiste Bund 01
Logoleiste Bund 01
Logoleiste Bund 02
Logoleiste Bund 03