Elizabeth Ladron de Guevara

Elizabeth Ladrón de Guevara kommt ursprünglich aus Santiago de Chile. Sie ist eine freischaffende Choreographin, Tanzpädagogin und Tänzerin. 2021 hat sie ihr „Master of Arts“ Diplom in Tanzpädagogik/zeitgenössischer Tanz an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden abgeschlossen. Zurzeit absolviert sie ein Post-Master- bzw. Meisterklasse-Studium, ebenfalls an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden. Ihr Werdegang ist von vielseitigen internationalen Erfahrungen geprägt. Als Tänzerin hat sie mit verschiedenen Tanzkompanien gearbeitet und als Choreographin hat sie ihre Tanzperformances auf internationalen Bühnen präsentiert (Chile, Kolumbien, Uruguay, Brasilien, Argentinien, México, Deutschland und Schweden). Seit 2002 lebt und arbeitet sie in Hamburg. 2005 gründete sie ihr aktuelles Ensemble „Danza Urbana“ realisiert die Künstlerischer Leitung und gestaltet seitdem interkulturelle Tanzprojekte. Sie ist in Hamburg als Choreographin und Tanzpädagogin an der staatlichen Jugendmusikschule tätig. Zudem ist sie weiterhin mit ihrem eigenen Label „Danza Urbana“ beschäftigt. Ihre Tanzperformances wurden im Lichthof Theater und Hamburger Sprechwerk Theater präsentiert. Ihre Projekt würden gefördert von Kultur Behörde Hamburg, Hamburger Kultur Stiftung, Chilenischer Kultur Ministerium (DIRAC). Im Jahr 2021 realisiert sie das Projekt „Carajo! Wie geht’s jetzt weiter?“ Dabei handelt es sich um die Entwicklung eines hybriden Tanzkonzepts, gefördert von Neustart Kultur- DIS-TANZ-SOLO und dem Dachverband Tanz Deutschland.

Empfehlen: