Workshop Vielfaltssensibles Konzipieren am 24.09., 10.00 – 14.00h

Wenn wir heute von Vielfalt und vielfaltssensiblem Konzipieren sprechen, gehen wir im Grunde genommen der Fragestellung nach, wie können wir in einer Gesellschaft, die durchzogen ist von Benachteiligung aufgrund von Herkunft, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion, Alter, Behinderung, soziale Herkunft etc. unser künstlerisches Arbeiten gerechter gestalten.

Weiterlesen ...

19.09. und 26.09., jeweils 11.00 – 16.00 Uhr

Ihr habt eine Kiste voller Quittungen und einen Ordner voller Rechnungen auf Eurem Laptop, aber absolut keine Ahnung, wie Ihr Struktur in dieses Chaos bringen sollt? Oder seid Ihr Profis bei diesen Dingen, wollt aber Eure Abrechnung lieber in netter Gesellschaft durchziehen? Dann seid Ihr richtig bei „Tage der Abrechnung“.

Weiterlesen ...

20.10., 10.00 – 14.00 Uhr

Wie müssen Anträge beschaffen sein, damit sich eine Jury ein qualifiziertes Urteil bilden kann? Was könnten Kriterien für die Förderentscheidungen sein? Worauf achten die Juror:innen, was benötigen sie, was nicht? In einer fiktiven Jurysitzung wechseln wir die Seite und entscheiden über die Förderung von zwei Projekten.

Weiterlesen ...

02. November, 10.30 bis 15 Uhr per Zoom

„Wie sich Antragstextformulierungen in Förderkontexten eventuell knapper, kürzer und präziser formulieren lassen könnten, um mögliche Potentiale entfalten zu können, von Antragstextformulierungsleser*innen unter Umständen mit mehr Interesse und weniger Zeitaufwand gelesen werden zu können – mit exemplarischen Beispielen!“ oder: Anträge entschwurbeln Workshop von Thomas Kaestle.

Weiterlesen ...

Wir ermöglichen Dir, eine Woche lang Neues zu lernen! Gib Dein Fachwissen und Deine professionellen Erfahrungen in einer interdisziplinären, überregionalen Gruppe weiter. Dabei wird die Gruppe aus 5 Menschen im besten Fall multiperspektivisch: Unterschiedliche ästhetische und fachliche Ansätze sowie verschiedene Arbeitsbiografien aus drei Bundesländern kommen zusammen. Dafür bekommen Du und die anderen Teilnehmenden ein Honorar.

3. Runde: 6. – 10. September 2021 in Bremen
Bewerbungsfrist 27. Juni 

Weiterlesen ...

Das Netzwerkbüro bietet Weiterbildungs- und Beratungsformate zu verschiedenen Thematiken die Arbeitswelt der freien darstellenden Künste betreffend. Sie richten sich vor allem an Künstler*innen und sind für unterschiedliche (Berufs-)erfahrungsstufen ausgelegt.

Zudem kooperieren wir mit K3 | Tanzplan Hamburg. Für einige Weiterbildungsangebote erhalten Mitglieder des DfdK  eine Ermäßigung von 10 Euro auf den Normalpreis!

Darüber hinaus bietet die Hamburg Kreativ Gesellschaft mit „Butter bei die Fische“ eine wunderbare Vortragsreihe für Einsteiger*nnen in die Freiberuflichkeit.

Solltet Ihr Fragen, Wünsche und Anregungen zu unserem Weiterbildungsprogramm haben - schreibt uns.

 

Alles, was Du wissen musst.

Zu Themen wie Antragstellungen, der Förderung #TAKE ACTION, dem Ankommen in Hamburg oder zum Berufseinstieg können Einzelberatungen unkompliziert mit bis zu 1,5 h pro Person bei den Geschäftsführerinnen des Netzwerkbüros wahrgenommen werden. Im Moment führen wir alle Beratungen digital durch. Es steht ein Kontingent von 2 Beratungen pro Woche kostenfrei zur Verfügung, die nach Eingang der Anfrage abgearbeitet werden.
Anmeldung unter anmeldung[at]dfdk.de

 

Workshopreihe

Die Workshopreihe #sowollenwirmiteinanderarbeiten befragt regelmäßig verschiedene Aspekte der Zusammenarbeit in den freien darstellenden Künsten und findet statt in Kooperation mit K3 | Tanzplan Hamburg.

Alle Termine, Neuigkeiten und Anmeldemöglichkeiten findet Ihr hier und in unserem regelmäßigen Newsletter.