Eines der auch in der freien Theaterszene gerne unterschätzten Themen ist die Künstlersozialabgabe. Hat man mal gehört und verdrängt es doch gleich wieder. Dabei ist die Abgabe...
Es gibt noch Kapazitäten für Probenräume ab Oktober im neuen Probenzentrum am Wiesendamm. Hamburger Akteur*innen der freien Szene, die Mitglied im Dachverband freie darstellende Künste (DfdK) sind, können zu sehr günstigen Konditionen die neuen, hochwertig ausgestatteten Proberäume in der WIESE nutzen. Es handelt sich um 10 verschiedene Räume, in Größen von 40 qm bis 310 qm mit Deckenhöhen von 2,70 bis 7,50 m, einige davon mit Tanzböden, die in der ehemaligen Maschinenfabrik am Wiesendamm zur Verfügung stehen. Mehr erfahren
Klassismus bezeichnet die Diskriminierung aufgrund von Klassenherkunft oder Klassenzugehörigkeit und begrenzt den Zugang zu Wohnraum, Bildungsabschlüssen, Gesundheitsversorgung, Macht, Teilhabe, Anerkennung und Geld. Der Workshop gibt eine Einführung in die oft vergessene Diskriminierungsform Klassismus. Er regt an, die eigene Klassenposition und angelernte klassistische Denkmuster zu erkennen und zu hinterfragen. Und wie zeigt sich Klassismus konkret im Kulturbereich?
Workshop mit Rechtsanwalt zum Thema Viele Künstler:innen sorgen sich derzeit um ihre KSK-Mitgliedschaft, da sie pandemiebedingt fachfremde Jobs annehmen mussten. Arbeitsminister Hubertus Heil will diese Sorge nehmen, indem er die Grenze für Nebeneinkünfte für 2021 und 2022 anheben möchte. Rechtsanwalt Andri Jürgensen ist Experte für Fachfragen, die die KSK betreffen und wird alles zum Thema zusammenfassen, was Ihr wissen müsst. Im Anschluss wird genug Zeit für konkrete Fragen bleiben.  Workshop am 8. Juni von 16.00 – 17.00 UhrBitte meldet Euch bis zum 07. Juni 2021 unter anmeldung@dfdk.de an.