Ausschreibungen

Ihr arbeitet als professionelle Kulturschaffende in den freien darstellenden Küns-ten, realisiert Eure Projekte in ländlichen Regionen oder kooperiert mit dort an-sässigen Gruppen?
Ihr bindet Menschen vor Ort aktiv in Eure künstlerische Arbeit ein und habt Lust die Beziehung zu Eurem Publikum auszubauen oder neu zu denken?
Ihr entwickelt Ansätze, die kulturelles Leben Eurer Gemeinschaft wiederbeleben bzw. den Menschen eine Teilhabe an den darstellenden Künsten auch in Zeiten der Corona-Pandemie ermöglichen?

»Performing Exchange« (PEX) des BFDK wird fortgesetzt und stellt auch 2020 eine Sonderförderung in der Regel in Höhe von bis zu 3.000 Euro für Vorhaben, die sich der Beziehung zwischen den freien darstellenden Künsten und Zuschauer*innen widmen, bereit. Voraussetzung sind die Durchführung des Vorhabens in Regionen mit unter 20.000 Einwohner*innen, eine professionelle Tätigkeit in den freien darstellenden Künsten, die Verausgabung der Fördersumme bis Mitte Dezember 2020 und ein Vorhaben, das zwischen September und Mitte Dezember 2020 realisiert wird.

Wer kann sich bewerben: Professionelle Kulturschaffende (Künstler*innen, Spiel-stätten, Festivals und andere Akteur*innen) der freien darstellenden Künsten, die in ländlichen Regionen mit unter 20.000 Einwohnern tätig sind und auf der Suche nach Ansätze sind, die Hürden abbauen und Menschen unabhängig von Herkunft, Bildungsgrad und Alter an den freien darstellenden Künsten teilhaben lassen.

Hier geht's zum OPEN CALL

Die Tanzraumförderung öffnet sich für die freie Tanzszene Hamburgs.

Das Netzwerkbüro verwaltet die Tanzraumförderung der Behörde für Kultur und Medien Hamburg. Die Förderung bietet Tanzschaffenden eine einzigartige Gelegenheit, ihre Arbeit am eigenen Körper und ihre künstlerische Forschung zu vertiefen. Freie Tanzschaffende, die in Hamburg leben und/oder arbeiten, können regelmäßig und kostenlos 3-stündige Probenslots in verschiedenen Tanzstudios Hamburgs bekommen, um im Bereich Tanz zu trainieren und forschen. Hier erfahrt Ihr mehr über die Bedingungen und Kriterien.

Nach drei Jahren unter der Leitung von Julian Kamphausen und Susanne Schuster sucht HAUPTSACHE FREI ein neues Leitungsteam für die Festivalperiode von 2021- 2023. Hier geht’s zur Ausschreibung. Bewerbungsfrist ist der 30. September 2019.

Hauptsache Frei ist das Festival der freien Darstellenden Künste Hamburgs. 2015 gegründet, versammelt Hauptsache Frei Jahr für Jahr Vertreter*innen der Hamburger Freien Szene und lädt aus dem ganzen Bundesgebiet Fachleute der Szene zum Austausch nach Hamburg. 

Auszeichnung für freies Kindertheater in Hamburg

Zum siebten Mal vergibt die Hamburgische Kulturstiftung im Jahr 2019 den Hamburger Kindertheaterpreis. Mit der Auszeichnung werden herausragende Produktionen der freien professionellen Kindertheaterszene Hamburgs gewürdigt, die durch Originalität und Qualität überzeugen und neue künstlerische Impulse setzen. Ziel des Preises ist es, die freie Hamburger Kindertheaterszene zu fördern und ihre Profilierung im bundesweiten und internationalen Vergleich zu unterstützen.

Weiterlesen ...

Kunst-, Kultur- und Musikschaffende aller Fachrichtungen können sich vom 1. Februar bis zum 15. März 2018 für ein Arbeitsstipendium im Förderprogramm „Unseren Künsten“ der Claussen-Simon-Stiftung bewerben. Der Zugang zur Online-Bewerbung ist ab dem 1. Februar 2018 auf der Website Unserenkuensten.de freigeschaltet. Geförderte bei „Unseren Künsten“ erhalten ein Jahr lang eine finanzielle Unterstützung von bis zu 1.500 Euro im Monat.

Weiterlesen ...